FB fan

paypal

 Amazon.de Logo

Bewertung: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

bodom3

 Bodom (2016)
Lake Bodom


Regie: Taneli Mustonen

Darsteller:  Nelly Hirst-GeeMimosa Willamo,
Mikael GabrielSanteri Helinheimo Mäntylä




Ab 27.07.2017 auf BluRay und DVD erhältlich

 

Wer hätte gedacht, dass mein neuester Eintrag im Evil-Ed Sommer Special aus Finnland kommt? Ganz ehrlich, für Horrorfilme ist dieses Land ja nicht gerade bekannt. So fallen mir auf Anhieb lediglich die Streifen Dark Floors, A Christmas Tale - Rare Exports, Bunny the Killer Thing und Muttertag II (sic!) ein. Doch diesen Sommer bringt uns Koch Media einen Slasher aus dem Land der (im Sommer) nicht untergehenden Sonne. Natürlich passt das nicht in einen Gruselfilm, daher spielt der Streifen ein klein wenig vor der Midsommarzeit.

bodom1Ort der Handlung ist der Bodomsee, nicht weit von Helsinki entfernt, an dem tatsächlich im Jahre 1960 einige ungeklärte Morde an Teenagern verübt wurden. Doch diese nutzt der Film lediglich als Aufhänger und präsentiert uns nicht die Ereignisse von damals. Stattdessen ist er in der Gegenwart angesiedelt. In dieser wollen die vier Teenager Ida, Nora, Elias und Atte an genau diesem See campen. Soweit, so bekannt. Doch anders als bei Herrn Voorhees und Co. haben die wir hier echte Charaktere, die allesamt ein Geheimnis mit sich herumtragen. So ist der hübschen Ida „etwas schreckliches“ passiert. Was genau, dass wird dem Zuschauer erst spät offenbart. Dank ihrer fürsorglichen Freundin Nora kann sie sich jedoch aufraffen, an diesem Campingtrip teilzunehmen. Doch auch die Jungs Elias und Atte tragen ein Geheimnis mit sich herum. So belügen sie die Mädels im Bezug auf die Teilnehmerzahl des Ausflugs. Diese erwarten nämlich eine größere Gruppe an Jugendlichen, doch letztendlich sind es nur die Vier, die an dem See, genau an der Stelle, an der einst die Morde geschahen, campen werden. Auch die Bilder, die Atte mit sich herumträgt und auf denen eine ohnmächtige Ida abgebildet ist, tragen zum weiteren Schicksal der Protagonisten bei. Doch nicht nur das. Ein aufblitzendes Licht aus der Ferne deutet an, dass sich noch jemand anderes am See aufhält…

bodom2Bodom entpuppt sich als eine kleine Überraschung am Slasherhimmel. Natürlich dürfte das Auftauchen des Killers keine Überraschung in einem Film wie diesem sein. Trotzdem erwartet den Zuschauer die ein- oder andere unerwartete Wendung, die hier natürlich nicht verraten wird. Die Inszenierung ist hierbei stimmig und atmosphärisch, auch wenn der Wald ringsum den See für meinen Geschmack ein klein wenig zu hell ausgeleuchtet wurde. Auch sollten Splatterfans ihre Erwartungen ein klein wenig zurückschrauben, denn hier bewegt sich alles auf solidem FSK 16-Niveau. Das schadet dem Werk aber nicht, stehen doch die Figuren und ihre Motivationen im Mittelpunkt. Lediglich auf der Zielgeraden gibt es Abzüge in der B-Note, da es einem hier schwer fällt mit den Protagonisten mitzuleiden. Warum? Nun, das wäre ein massiver Spoiler. Ein anderes Finale hätte den Film allerdings aufgewertet.

In Sachen Bonusmaterial gibt es leider nur ein laues Lüftchen:

  • - Der Trailer in deutscher Synchronfassung und im finnischen Original
  • - Ein „Reaction Video“, welches eine Horde wild kreischender Mädels im Kino zeigt
  • - Ein Behind the Scenes von 84 Sekunden Länge

 

bodom4Fazit:

Ordentliches Slasher- und gegen Ende sogar Terrorfilmchen aus dem Hohen Norden. Atmosphärisch und überraschend, aufgrund des Endes jedoch leider nicht überragend. Einen Blick riskieren sollte der eingefleischte Horrorfan allerdings trotzdem.

 

 Chrischi

 

 

  Unsere Podcasts:      
logo035kleiner

logo034klein

ofdb logo

IMDb logo

 

 

Hp News

gift spoiler

Die Giftspritze

Eine kleine Online-Presseschau zum Thema „The last Jedi“

Veröffentlicht am 14. 12. 2017

Weiterlesen...

poster7Vampiresquer

(GB 1974)

Regie: Roy Ward Baker & Cheh Chang

Drehbuch: Don Houghton

Darsteller: Peter Cushing, David Chiang, Julie Ege, John Forbes-Robertson

 

 Eine Mischung aus Kung-Fu-Spektakel und gothischem Horror schien einst eine gute Idee zu sein. Wie sich der Film über die Jahre gehalten hat kontrolliert für Euch der Sören.

Weiterlesen...
Weiterlesen...
amacleggClegg

Die Bande des Captain Clegg (1962)

Captain Clegg / Night Creatures

Regie: Peter Graham Scott

Musik: Don Banks

Darsteller: Peter CushingYvonne Romain,
Oliver ReedMichael RipperMilton Reid

Ab dem 12. Mai auf BluRay im Mediabook von ANOLIS 

 

„Die Bande des Captain Clegg“ entpuppt sich als eine echte Wundertüte und bietet eine Gaunerkomödie mit einigen Horrormomente und, zum Ende hin, sogar noch eine nicht erwartete dramatische Tiefe.

Weiterlesen...

polterquer(USA 2015)

 

Regie: Gil Kenan
Darsteller: Sam Rockwell,
Rosemarie DeWittJared Harris

zur Zeit auf NETFLIX

Da mir der Film heute mal wieder von Netflix vorgeschlagen wurde, konnte ich einfach nicht anders, als das folgende Review einfach nur als Warnung (und gleichzeitig mit dem Gedanken an eine stille Rache fpür die verschwendete Zeit) nochmals zu posten.

Das Lesen macht erheblich mehr Spaß als das Sehen. :)

Weiterlesen...

jediquer

(USA 2017)

Regie/Buch: Rian Johnson

Musik: John Williams

Darsteller: Daisy Ridley, Adam Driver, Andy Serkis,
Mark Hamill, Carrie Fisher, Billie Lourd
Weiterlesen...

womanquer

 Frankenstein schuf ein Weib

(GB 1967)

Regie: Terence Fisher

Drehbuch: Anthony Hinds

Darsteller: Peter Cushing, Susan Denberg, Robert Morris

 Mit dem vierten Frankenstein-Film aus dem Hause HAMMER nahmen sich die Engländer erstmals der Gender-Problematik an. Unser politisch korrekter Alexander hat mal reingeschaut...

Weiterlesen...

Coverwaxwaxquer

Publisher: Horror Soft

Amiga/PC

 Regie: Alan Bridgman, Mike Woodroffe, Simon Woodroffe

Musik: Jezz Woodroffe

Habt ihr Lust auf ein Spiel? Eines so richtig mit Massen an Gewalt und Gore?
Dann seid ihr bei Alexanders Kritik zu Waxworks genau richtig.

Nen Download-Link gibt es natürlich auch dabei...

Weiterlesen...

posterdarkquer

 (D 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

 Mit "Brimstone" läuft - obwohl er wie ein klassischer Western vermarktet wird - momentan der wohl EDdigste Film im Kino, den ihr im Dezember zu Gesicht bekommen werdet. Warum das so ist erklärt Euch unsere Kritik...

Weiterlesen...

brimstone posterbrimstonequer

 

(USA, NL, D, B, S, GB 2016)

Regie/Buch: Martin Koolhoven

Kamera: Rogier Stoffers

Darsteller: Dakota Fanning, Guy Pearce, Kit Harington, Emilia Jones

 Mit "Brimstone" läuft - obwohl er wie ein klassischer Western vermarktet wird - momentan der wohl EDdigste Film im Kino, den ihr im Dezember zu Gesicht bekommen werdet. Warum das so ist erklärt Euch unsere Kritik...

Weiterlesen...
JSN Mico template designed by JoomlaShine.com